Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Have any Questions? +01 123 444 555

Leistungszentrum

SMART PRODUCTION & SMART MATERIALS

Einführung

Das Leistungszentrum »Smart Production« ist eines der im Rahmen der Standort-entwicklung etablierten 17 Leistungszentren der Fraunhofer-Gesellschaft. Es wurde zum 5. Juli 2017 gegründet und wird aus Mitteln des Freistaates Sachsen sowie von der Fraunhofer-Gesellschaft gefördert. Das Leistungszentrum »Smart Production« fokussiert unter Einbeziehung von Akteuren der sächsischen Produktionsforschung, der Werkstoff- und Leichtbauforschung sowie der Elektroniktechnologie bei der Ausgestaltung strategischer Forschungsschwerpunkte auf eine interdisziplinäre profilbildende Clusterung. 

Die einzelnen projekt- bzw. domänenspezifischen Transferanstrengungen werden ge-bündelt und neu kombiniert. So entsteht ein breites Innovationsangebot, das ganze Wertschöpfungsketten und -netzwerke adressiert und eine Inkubatorfunktion für Ideen zur Unternehmensgründung und für das Wachstum besonders von klein- und mittelständischen Unternehmen übernimmt. Das Leistungszentrum »Smart Production« Chemnitz bringt somit Universität, Unternehmen und Forschungsorganisationen mit der Intention zusammen, ein leistungsfähiges Innovationssystem mit internationaler Strahlkraft zu etablieren und damit einen nachhaltigen Mehrwert für die Region zu schaffen. 

Wissens- und Technologietransfer im Fokus

Ein Hauptziel des Leistungszentrums ist es, die im Rahmen der Forschungsprojekte entstehenden Ideen und Lösungen schnell für konkrete Anwendungsfälle weiterzuentwickeln. Dies geschieht zumeist in kooperativ gestalteten Vertragsforschungsprojekten mit interessierten Unternehmen. Damit trägt das Leistungszentrum zur Stärkung der Innovationskraft seiner Partner bei und sichert ihnen zum Beispiel durch entsprechend geregelten Lizenzen oder der kompletten Überlassung von Patenten einen Wettbewerbsvorteil.

Doch neben diesem "üblichen" Wissenstransfer zählen weitere konkrete Aktivitäten zum umfassenden Transferkonzept des Leistungszentrums Smart Production and Materials.
So werden vielversprechende Lösungen auf ihr Gründungspotenzial überprüft und ggf. unterstützt. Dies kann natürlich auch in enger Abstimmung oder unter direkter Beteiligung von möglichen Kooperationspartnern geschehen. Der Transferpfad Weiterbildung zielt darauf ab, die gewonnenen Erkenntnisse und entwickelten Technologien in aufbereiteter Form an interessierte Unternehmen und deren Mitarbeiter weiterzugeben. Dies kann bei überschaubar komplexen Themen im Rahmen einzelner Workshops geschehen und im Fall von großen Themenkomplexen bis zu ganzen Seminarreihen ausgebaut werden. Selbstverständlich können bei entsprechendem Bedarf auch konkrete Weiterbildungsangebote für spezielle Technologien aufgesetzt werden. Sprechen Sie uns hierzu einfach an!
Der Transferpfad Köpfe und Karriere adressiert die an den Forschungsprojekten beteiligten Wissenschaftler und Techniker und soll durch die Steigerung ihrer Transferkompetenz langfristig den erfolgreichen Wissens- und Technologietransfer sicherstellen.
Natürlich zählt auch der rege Austausch mit der Gesellschaft zum Transferkonzept des Leistungszentrums Smart Production and Materials. Durch die Bereitstellung von Informationen zu den Forschungsarbeiten soll die Akzeptanz zukünftiger Innovationen bereits in einem frühen Stadium sichergestellt werden, bzw. mögliche Vorbehalte aufgenommen und entsprechend adressiert werden.

 

Eröffnung Leistungszentrum »Smart Production«:

Chemnitz wird Innovationsraum mit internationaler Strahlkraft

Startschuss für die zweite Phase

Das Leistungszentrum Smart Production and Materials erweitert sein Konsortium

 

Gemeinsam mehr erreichen. Dieses Motto gilt auch in der Forschungs- und Entwicklungs-Community und ist der Grundgedanke aller Leistungszentren in ganz Deutschland. In ihnen kooperieren Universitäten und Fraunhofer-Institute einer Region, um gemeinsame Forschungsprojekte zu einem definierten Themengebiet zu bearbeiten. Die Ergebnisse werden dann gemeinsam mit zumeist regionalen Unternehmen in konkrete Anwendungen überführt. So wurden im Leistungszentrum Smart Production, in dem die Chemnitzer Fraunhofer Institute für Werkzeugmaschine und Umformtechnik (IWU) und Elektronische Nanosysteme (ENAS) seit Mitte 2017 mit der Technischen Universität Chemnitz kooperieren, Entwicklungen von der Werkstoffforschung bis hin zur intelligenten Produktion durch Sensorintegration und adaptiven Werkzeugbau vorangetrieben.

Um das Potenzial der interdisziplinären Kooperation weiter auszubauen, startet das Leistungszentrum unter dem Titel „Smart Production and Materials“ mit einem erweiterten Konsortium ab dem 01.07.2019 in die zweite Förderphase. Die neuen Partner, die Fraunhofer-Institute für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) und Keramische Technologien und Systeme (IKTS) sowie die Technische Universität Dresden, erweitern das Leistungszentrum dabei sowohl regional auf die sächsische Landeshauptstadt und ihr Umfeld, als auch fachlich um ihre materialwissenschaftliche Kompetenz.

 

Dementsprechend konzentrieren sich die kooperativen wissenschaftlichen Projekte in dieser Phase auf zwei wesentliche Schwerpunktthemen: Erstens auf die additiv generative Fertigung, unter Einbeziehung verschiedenster Materialien (z.B. Kunststoffe, Metalle, Keramiken und ausgewählter Verbunde) und zweitens auf den Ausbau der intelligenten Produktionstechnik, bei der sowohl die vermehrte Datenerfassung und deren Nutzung durch Integration von Sensoren und Aktoren, als auch die Digitalisierung und Vernetzung von Produktionsabläufen im Mittelpunkt stehen. Übergeordnetes Ziel ist nach wie vor die Überführung der Erkenntnisse in die Praxis innovativer Unternehmen, vom Start-up bis zum Global Player.

Ansprechpartnerin:

Andrea Buchheim
Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik
Reichenhainer Straße 88, 09126 Chemnitz
Tel.: +49 371 5397 1471
andrea.buchheim@iwu.fraunhofer.de
www.iwu.fraunhofer.de

Copyright 2020 Fraunhofer IWU